Allgemeine Geschäftsbedingungen - Stand: 01.03.2016

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Hinweise von
Michael Florschütz
FTB-Adventures
Heimersteinerstr. 3a,
D-52385 Nideggen (Firmensitz)
Steuer. Nr.: DE253016425


Hinweis:
Sofern die Tour/der Kurs an einen Fremdveranstalter vermittelt wird, gelten dessen AGB's. Bitte erfragen Sie den Namen des Veranstalters bei uns, sofern Sie keine Notiz hierzu im Beschreibungstext finden. Sofern der Veranstalter der Tour/des Kurses FTB-Adventures ist, gelten folgende Bedingungen. Im Folgenden wird die Firma FTB-Adventures, Inhaber Michael Florschütz, in der Form: "FTB-Team" abgekürzt:

1. Abschluss des Vertrages
Mit der Anmeldung bietet der Kunde dem FTB-Team den Abschluss eines Dienstleistungsvertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, per Email, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mitaufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch das FTB-Team zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss wird das FTB-Team dem Kunden die Teilnahmebestätigung aushändigen bzw. zuschicken.

2. Bezahlung
Sofern nichts Anderweitiges vereinbart wird, gilt, dass der komplette Preis bis spätestens 14 Tage vor Tour- oder Kursbeginn fällig ist. Entscheidend ist der Geldeingang beim FTB-Team. Bei Buchungen, die weniger als 14 Tage vor Tour- oder Kursbeginn erfolgen, wird der Preis sofort fällig.

3. Leistungen
Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen und aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Teilnahmebestätigung. Ändernde oder ergänzende Abreden bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung und sollten schriftlich getroffen werden. Fremdveranstalter sind nicht berechtigt, abändernde oder ergänzende Vereinbarungen oder Zusicherungen für das FTB-Team zu treffen.

3 a) Persönliche Anforderungen an den Kunden / Gesundheit / erhöhtes Risiko
Die von FTB-Team angebotenen Touren und Kurse haben z. T. erhöhte Anforderungen an die Teilnehmer. Der Kunde wird hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein erhöhtes Risiko in Form eines erhöhten Verletzungs- und Schadensrisiko z. B. infolge von Stürzen besteht, siehe auch Teilnahmebedingungen. Ein Mindestalter wird ggf. bei ausgewählten Touren oder Kursen gezielt angegeben.

Die eigene Risikobereitschaft muss in jedem Einzelfall vom Teilnehmer selbst abgewogen werden. Der Teilnehmer muss über eine der Tour/dem Kurs angemessenen guten Gesundheit und körperlicher Verfassung verfügen. Gute Schwimmkenntnisse des Teilnehmers werden bei entsprechender Buchung vorausgesetzt.

Je nach Buchung sind besondere Papiere notwendig. Dies könnten z. B. der Personalausweis, Reisepass, Führerschein der Klasse 3 (B) oder andere Nachweise sein.

4. Leistungs - und Preisänderungen
Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und vom FTB-Team nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Tour/des Kurses nicht beeinträchtigen.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben bestehen, wenn die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

Das FTB-Team ist verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen oder - abweichungen unverzüglich zu informieren. Gegebenenfalls wird dem Kunden eine kostenlose Umbuchung oder kostenloser Rücktritt angeboten.

Das FTB-Team behält sich vor, die vereinbarten und mit der Buchung bestätigten Preise im Falle der Erhöhung der Abgaben für bestimmte Leistungen an den Auftraggeber weiter zu geben.

5. Teilnahmebedingungen
Jeder Teilnehmer einer Tour/eines Kurses ist an die für die Durchführung erforderlichen Anweisungen vom Kursleiter oder sonstigen Personal gebunden. Jeder Teilnehmer hat sich so zu verhalten, dass andere Teilnehmer nicht gestört und gefährdet werden. Bei wiederholten groben Verstößen gegen die Anordnungen des Guides/Ausbildungsleiters kann dieser den Teilnehmer vom Kurs/von der Tour ausschließen, siehe auch Pos. 7 (a). Ein Anspruch auf Rückzahlung der Teilnahmegebühr besteht in solch einem Fall nicht.

An Touren/Kursen kann nur teilnehmen, wer voll fahrtüchtig/einsatzfähig ist. Jede Beeinträchtigung dieser Fähigkeiten, insbesondere durch Alkohol oder Medikamente, führt zum Ausschluss. Die Teilnehmer verpflichten sich während der Tour/des Kurse die erforderliche Schutzkleidung, bei Fahrradaktionen insbesondere einen Fahrradhelm, zu tragen. Ohne Fahrradhelm wird jeder Teilnehmer von der Teilnahme ausgeschlossen, ein Anspruch auf Rückzahlung der Teilnahmegebühr besteht in solch einem Fall nicht.

6. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchungen
Der Kunde kann jederzeit vor Beginn von der Tour/vom Kurs zurück treten oder sich auf einen Ausweichtermin umbuchen lassen. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim FTB-Team. Es wird empfohlen den Rücktritt schriftlich zu erklären.

FTB-Team kann folgende Rücktrittsentschädigung pauschaliert geltend machen:

- bis 60 Tag(e) vor Beginn: kostenlos stornierbar
- bis 30 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 30% des Preises
- bis 14 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 50% des Preises
- bis 7 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 80% des Preises


7. Rücktritt und Kündigung durch das FTB-Team / Mindestteilnehmervorbehalt
Das FTB-Team kann in folgenden Fällen vor Beginn der Tour/des Kurses vom Vertrag zurücktreten.

a) Ohne Einhaltung einer Frist
Wenn der Teilnehmer die Durchführung der Tour/des Kurses ungeachtet einer Abmahnung vom FTB-Team nachhaltig stört oder, wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, (z. B. aktuellen Anweisungen, die zum Schutze der Gesundheit der Teilnehmer gegeben wer-den oder sonstigen Anweisungen zur Sicherung der Durchführung dienen, nicht folgt) dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt das FTB-Team, so behält das FTB-Team den Anspruch auf den Teilnahmepreis vor.

b) Bis 1 Woche vor Beginn / Mindestteilnehmervorbehalt
Bei Nichterreichen einer für eine Tour/einen Kurs unter Hinweis in der Beschreibung festgelegten Mindestteilnehmerzahl. Das FTB-Team ist jedoch verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzungen für die Nichtdurchführung der Tour/des Kurses hiervon in Kenntnis zu setzen. Der Kunde erhält den eingezahlten Preis unverzüglich erstattet oder erhält die Möglichkeit, auf einen Ausweichtermin umzubuchen.

8. Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände
Wird die Tour/der Kurs infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Kunde als auch das FTB-Team den Vertrag kündigen. Gründe für eine Kündigung können z.B. Unwetterwarnungen sein. Wird der Vertrag gekündigt, so kann das FTB-Team für die bereits erbrachten Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

9. Haftung von FTB-Team
Das FTB-Team haftet im Rahmen der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmanns für:
- Die gewissenhafte Vorbereitung.
- Die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Fremdveranstalter.
- Die Richtigkeit der in den Beschreibungen angegebenen Leistungen.
- Die ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Leistungen.

Das FTB-Team warnt ausdrücklich davor, während der Tour/des Kurses Drogen oder Alkohol zu konsumieren. Mit der Einnahme solcher Substanzen während solcher Aktivitäten setzt sich der Teilnehmer erheblich erhöhten Gefahren aus, was im Schadensfall zu einem erheblichen Mitverschulden des Teilnehmers führen kann und gegebenenfalls bis zur Haftungsfreistellung von FTB-Team führen kann. Dieses ist keine vertragliche Haftungsbeschränkung, sondern ein ausdrücklicher Hinweis.

10. Haftungsbeschränkungserklärung
Mit der Buchung einer Tour/eines Kurses stellt der Kunde den Guide/Trainer von Haftungsansprüchen für Sach- und Personenschäden aus dem Angebot von FTB-Adventures frei, soweit sie nicht durch den Guide grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wurden. Der Kunde ist selbst für seine Fahr- und Aktionsweise verantwortlich und ihm ist bewusst, dass während der Fahrtechnikkurse/Touren grundsätzlich ein Verunfallungsrisiko und damit einhergehende Sachschäden sowie ein mögliches Verletzungsrisiko (gleich welcher Art, d.h. leichtere bis hin zu lebensbedrohenden Verletzungen) nicht ausgeschlossen werden kann. Die Kunden verpflichten sich, während der Veranstaltungsreihe als Minimalschutzausrüstung (bei Fahrradtouren und -kursen Helm und Handschuhe) zu tragen und den Anweisungen des Guides Folge zu leisten. Vorstehende Haftungsfreistellungserklärung gilt auch für einen vom Guide hinzugezogenen Co-Guide.

11. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

12. Gerichtsstand
Der Teilnehmer kann das FTB-Team nur an dessen Sitz verklagen.